Niemals geht man so ganz

Ein würdevoller Abschied ist der Beginn der Trauerbewältigung. Dabei kann eine herzberührende Rede nicht nur Trost spenden, sondern zugleich auch das Leben des oder der Verstorbenen zu würdigen wissen - eine Rede mit all den kleinen Geschichten und Anekdoten, die das Leben lebenswert machen.

Es ist eine der schwierigsten Erfahrungen im Leben, Abschied von einem geliebten Menschen zu nehmen und die Trauer in ihrer widersprüchlichen Art und Weise bewusst zuzulassen. Bei einer Abschiedszeremonie eröffne und halte ich den Raum für all die Gefühle und Gedanken, die Euer Verlust mit sich bringt.

In einem ausführlichen Gespräch nehme ich mir zunächst die Zeit für Euch und Eure Erzählungen über das Leben und die Werte des oder der Verstorbenen. Während ich Euch mit allen meinen Sinnen zuhöre und sich ein Bild des oder der Verstorbenen für mich abzeichnet, dürft Ihr Euch zu jeder Zeit vollkommen frei fühlen. Ein Abschied ist ebenso vielfältig wie das Leben selbst und verdient daher einen ganzheitlichen Umgang - der sowohl die lichten als auch die schattigen Aspekte, die in Euch aufleben, willkommen heißt.

Eine achtsame Abschiedszeremonie kann im Rahmen der traditionellen Beisetzung oder ganz unabhängig davon zu einem späteren Zeitpunkt an jedem beliebigen Ort vollzogen werden. Sie beinhaltet eine einfühlsame Rede, die ich nur für Euch und zu Ehren des oder der Verstorbenen schreibe und halte. Ein spirituell geprägtes Ritual oder eine symbolische Handlung erzeugt zudem eine energetische Verbindung und eine heilende Kraft, die den Übergang in eine neue Phase erleichtern kann.

Mit tiefem Mitgefühl danke ich Euch für Euer Vertrauen!